Donnerstag, 22. Februar 2018

Warum auch du einen Post schreiben kannst

Hallo ihr Lieben

Vor kurzem habe ich einen Post veröffentlicht, wie man zu Hause aber vor allem auch in der Schule schreiben kann und welche Unterschiede es gibt. Heute konzentrieren wir uns auf das "private" Schreiben, obschon es so privat auch nicht ist: Das Bloggen. 




Wenn ich erzähle, dass ich einen Blog habe und die Leute mich dann googeln, bekomme ich oft folgende Fragen gestellt: 

1.) Woher hast du die Ideen?
2.) Wie kannst du nur so viel zu einem Thema schreiben?
und manchmal auch noch diese Frage:
3.) Wie lange brauchst du für einen Post?

Meistens fügen die Leute noch: "Also ich könnte das ja nicht!" hinzu. 

Beginnen wir einfach mal bei der ersten Frage. Ja, man braucht ganz viele Ideen um einen Blog zu führen. Jedoch muss man die ja nicht alle auf einmal haben. Es reicht, wenn man sich einfach ab und an Notizen macht, wenn einem etwas in den Sinn kommt. Man kann sich allerdings auch gut durch andere Blogger inspirieren (!) lassen (nicht kopieren!). Bei mir schreibt allerdings einfach mein Leben die Geschichten. 

Das ich mittlerweile beinahe einen Roman zu einem Lippenstift schreiben könnte, liegt an der Übung. Ich blogge nun schon seit etwas mehr als drei Jahren. Da sprudelt es manchmal nur so. 

Pauschal kann man nicht sagen wie lange ich für einen Post brauche. Es ist ja nicht nur das Schreiben, sondern auch das Bilder schiessen, diese zu bearbeiten, den Text schreiben, Socialmedia Beiträge anfertigen etc. 
Wenn wir nur vom Schreiben reden könnte man sagen ich brauche pro Post etwa 30-60 min. Wenn du aber gerade erst anfängst ist es ganz normal, wenn du länger brauchst. 


Nun zur Bemerkung: "Ich könnte das ja nicht". Blödsinn! Natürlich könntest du das! Es braucht vielleicht etwas Überwindung und Übung, doch irgendwann wirst du richtig schnell (übrigens auch im Tastaturschreiben). 
Viele sagen dann sie würden auch total gerne einen Blog starten, wenn ich ihnen dann allerdings die Plattform bieten möchte, kommt oft ein schüchternes: "Nein, ich kann das doch nicht!" zurück. 
Ich fände es ja total cool, wenn eine/r meiner Freunde/Freundinnen mal einen Post schreiben würde (ja, ihr seid gemeint!). So schwierig ist es wirklich nicht! 
Übrigens einer der besten Tipps: Niemandem vor der Veröffentlichung zeigen! Wenn du den Post gut findest, dann findest du ihn gut und dann einfach auf den "Veröffentlichen" Button klicken. 

Ich hoffe ich konnte euch etwas dazu ermutigen auch einfach mal etwas zu posten. Wenn ihr einen Blog aufmacht, würde ich mich freuen, wenn ihr den Link unten in die Kommentare postet (ich schaue immer gerne vorbei). 

Liebste Grüsse

PS: Falls ihr eure Eltern erst davon überzeugen müsst, habe ich hier einen hilfreichen Post: https://fraeuleinstil.blogspot.ch/2016/03/wie-uberzeuge-ich-meine-eltern-vom_19.html?m=0

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Your comments make my day. Thank you!