Montag, 27. März 2017

10000 Ausreden oder warum ich manchmal einfach keine Lust habe zu bloggen

Hallo ihr Lieben

Wow, das habe ich schon lange nicht mehr geschrieben, aber heute habe ich richtig Lust zu Schreiben. Ich hoffe man merkt das auch. Tja, seit meinem letzten Post ist es ja schon ein Weilchen (länger als ein Monat) her! Wer mir auf Instagram,  Twitter oder Facebook folgt (nein, das ist keine Schleichwerbung für alle meine Socialmediakanäle ;-)), hat vielleicht mitbekommen, dass ich gerade ein grösseres Projekt für euch plane. Auch war ich zwischenzeitlich im Skilager, dann hatte ich Ferien etc. Ich könnte euch jetzt locker 10’000 Ausreden präsentieren, warum ich nicht gebloggt habe. 



Aber manchmal habe ich auch einfach keine Lust. Ja, ihr habt richtig gelesen KEINE LUST! Ein Blogpost zu schreiben ist nämlich auch nicht ganz so easy wie es manchmal aussieht. Als erstes braucht man ein Thema. Eines zu finden ist übrigens auch als kreativer Mensch nicht immer einfach. Obwohl ich jede Menge Ideen in einem kleinen Büchlein aufgeschrieben habe, fällt es mir immer wieder schwer, etwas passendes zu finden. Dann braucht man ein Objekt, um passende Bilder schiessen zu können. Dies muss entweder gebastelt, gebacken, gekocht oder aufgeräumt werden. Dann heisst es auf die richtigen Lichtverhältnisse zu warten. Manchmal verzweifle ich beinahe beim Fotografieren! Mal sind die Lichtverhältnisse nicht gut, mal der Akku der Kamera leer, oder deren Speicherkarte voll, dann passt der Hintergrund nicht, usw. Wenn der Akku dann endlich aufgeladen, die Speicherkarte gewechselt und der Hintergrund optimiert ist, ist die Sonne weg. Das treibt mich echt manchmal in den Wahnsinn! 

Wenn ich die Bilder fertig habe, dann brauche ich natürlich auch noch einen Text. Eigentlich fällt mir das relativ leicht, doch manchmal, das werden einige bestimmt kennen, ist man einfach nicht kreativ genug, bzw. hat eine Schreibblockade. Ja, und die Texte die dabei rauskommen sind einfach nur laaangweilig. Ich denke auch, dass ihr Leser es sehr wohl merkt, wenn mir die Lust zum schreiben des Posts gefehlt hat. Da frage ich mich dann, ob es das jetzt wirklich bringt diesen Post online zu stellen, einfach nur damit einer online ist. Ich meine, von einem schlechten Post habt ihr ja auch nichts, oder? 

So, jetzt ist aber mal genug gemeckert für heute! Was ich damit sagen wollte: „Nach einem langen Monat will ich nun wieder aktiver auf meinem Blog sein!“ So schnell werdet ihr mich nicht los ;-)!

Nun geht es ja langsam auf Ostern zu. Da werde ich mir bestimmt noch ein/zwei DIY’s dazu einfallen lassen. Wenn ihr immer auf dem neusten Stand sein möchtet, dann folgt mir doch bitte gerne auch auf Instagram. Dort erfahrt ihr auch, warum ich gerade den Muskelkater des Todes habe bzw. was es mit #BBG auf sich hat! ;-) Ich sage nur: „Sport ist Mord!“ und wünsche euch einen Schönen Tag (oder Nachmittag, Abend, ach denkt euch was aus)!

Liebste Grüsse



PS: Ach ja, falls ihr euch für das Rezept für den abgebildeten Smoothie interessiert. 
Das ist drin: 
eine Hand voll TK-Himbeeren
eine Banane
etwas Apfelsaft
etwas Wasser


zwei Erdbeeren (die anderen waren schon schlecht, bzw. haben wir aufgegessen! ;-))

Kommentare:

  1. Oh, ja das kenne ich nur zu gut ;) Bloggen ist nunmal auch Arbeit. Aber es macht auch einfach super viel Spaß !!!
    Ganz liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz genau so sehe ich das auch! ;-)
      Liebste Grüsse
      Chiara

      Löschen

Your comments make my day. Thank you!