Dienstag, 5. Juli 2016

Ich und der ganze Schulwahnsinn - Endlich Ferien!


10, 9, 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2, 1 drrrrrriiiing.....

"Ich wünsche euch wunderschöne Ferien!" 

Kommen euch Emotionen hoch?! 

Sind das nicht die schönsten fünf aneinander gereihten Worte, die eine Lehrperson sagen kann? Wusstet ihr, dass wir eigentlich nur Ferien haben um zu arbeiten? Na gut, heute vielleicht nicht mehr, aber früher war das tatsächlich so. Im Sommer brauchten die Bauernfamilien ihre Kinder auf dem Hof. Also benötigten sie in dieser Zeit Schulfrei.



Das könnte ich mir heute gar nicht vorstellen! Meine wertvollsten sechs Wochen im Jahr! Ich würde eigentlich schon fast behaupten, dass die langen Sommerferien für uns Schüler wie sechs Wochen lang Weihnachten, Ostern, und Geburtstag zusammen sind!

Und genau diese Zeit mussten die Bauernkinder der Arbeit auf dem Feld, auf der Alp oder im Stall widmen. 

Wenn ich mir mal so überlege, was ich heutzutage in den Ferien mache: 

Schlafen, schlafen, schlafen, schlafen, schlafen, schlafen, essen, essen, essen, essen, schwimmen, schwimmen, Schwimmen, schwimmen und zur Abwechslung dann wieder SCHLAFEN!

Aber auch heute arbeiten viele Schüler in den Ferien (Ferienjobs). 
Ich arbeite ja eigentlich auch. Schliesslich werden in den Ferien auch neue Posts online kommen. Aber all diese "Arbeiten" sind natürlich nicht mit harter Feldarbeit zu vergleichen. 

Nun wünsche ich euch tolle, aufregende Sommerferien! Macht auch einfach einmal etwas anderes als SCHLAFEN! Ich sag's euch: ES LOHNT SICH! 

Jetzt aber wirklich! An alle die, die schon Ferien haben, einen super Ferienstart, und für alle anderen: "Haltet durch, es geht nicht mehr lange!"

Mein letzter Satz in diesem Post geht aber an all die Bauernkinder vor ca. 250 Jahren, welche ja quasi für uns gearbeitet haben: "Ihr hattet es wirklich nicht einfach, darum dankeschön!"


Liebe Grüsse

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Your comments make my day. Thank you!